Der Boxverband M-V startete mit einer Auswahl beim internationalen Amateurboxturnier für weibliche Boxsportler "Queens Cup Boxen" vom 26. bis 29.Oktober in Stralsund. Insgesamt beteiligten sich an diesem Turnier 127 Boxsportlerinnen der Altersklassen Kadettinnen, Juniorinnen, weibliche Jugend und Frauen aus 16 Ländern. Die Starterinnen aus M-V präsentierten sich gut vorbereitet und zeigten sehr gute Leistungen im Ring. Besonders erfolgreich waren die Boxerinnen der Vereine: BC Greifswald, BC Traktor Schwerin und Phoenix SV Stralsund. Goldmedaillen erkämpften: Ani Manukyan (Kad/54kg) BC Greifswald, Joulina Suhrow (Kad/57kg) Phoenix SV Stralsund und Antonina Grigorjan (Kad/46kg) BC Traktor Schwerin. Silbermedaillen erkämpften: Angelique Grunwald (Kad/52kg) BC Greifswald, Eliana Nebehi /Jun/48kg) BC Traktor Schwerin und Dominique Suzette Görlich (Jug/54kg) Phoenix SV Stralsund. Dritte Plätze errangen Taleja Müller (Kad/52kg) BC Greifswald und Lina Holoch (Kad/57kg) BC Traktor Schwerin.

Vom 16. bis 22.Oktober nahmen mit Clemens Busse (PSV Rostock), Johannes Poge (Phoenix SV Stralsund), Sven Breitenbach (Aufbau Altentreptow) und Frank Brennführer (GFC Rostock) vier Trainer des Boxverbandes Mecklenburg-Vorpommern an einem Trainerqualifikationslehgang in der Sportschule Frankfurt-Oder teil, um die Trainerlizenz B zu erwerben. Alle vier Teilnehmer aus M-V bestanden die Prüfungen mit guten Noten und können sich über einen erfolgreichen Abschluß dieser Weiterbildungsmaßnahme freuen. Foto: v.l. Johannes Poge, Sven Breitenbach, Adolf Angrick (Lehrausbilder Praxis) Clemens Busse, Frank Brennführer

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr war der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern Ausrichter einer Deutschen Meisterschaft. Im April fanden auf der Insel Rügen die 44.Deutschen Juniorenmeisterschaften U17 männlich statt. Vom 12. bis 15.Oktober wurden die Kämpfe der 14.Deutschen Meisterschaften der Frauen, weiblichen Jugend und der Juniorinnen in Dorf Mecklenburg ausgetragen. Nachdem im Frühjahr der Phoenix SV Stralsund vom Boxverband M-V mit der Ausrichtung der Wettkampfbedingungen beauftragt wurde, war bei den Frauenmeisterschaften der PSV Wismar dafür verantwortlich den Kämpferinnen die bestmöglichen Voraussetzungen für ihre Kämpfe zur Verfügung zu stellen. Der Boxverband M-V ging mit 10 Boxerinnen an den Start. Von ihnen konnten drei Boxerinnen Turniersiege erringen. Dominique Suzette Görlich (-54kg) vom Phoenix SV Stralsund wurde in der Altersklasse Jugend (U19) Deutsche Meisterin und als Beste Technikerin geehrt. Sophie Alisch (U19 -57kg) und Sarah Scheurich (Frauen -81kg), beide vom BC Traktor Schwerin, konnten ebenso ihre Kämpfe gewinnen und sich die Titel erkämpfen. Der Boxverband M-V wurde in der Altersklasse Jugend (U19) erfolgreichster Landesverband. In der Gesamtwertung der Meisterschaften belegte der Boxverband M-V den 6.Platz von 15 gestarteten Landesverbänden.

Der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern veranstaltete vom 29.September bis 03.Oktober die 25.Austragung des internationalen Boxturniers "Olympische Hoffnungen des Nordens" in der Hansestadt Wismar. Ausgerichtet wurden die Wettkämpfe, in der Rudolf-Tarnow-Sporthalle, vom PSV Wismar. Zum Jubiläumsturnier waren 83 Boxsportler aus der Tschechischen Republik, Polen, Slowakei, Russland, Italien sowie aus den Landesverbänden Sachsen-Anhalt, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hamburg, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen, Berlin, Bayern, Süd-West und Mecklenburg-Vorpommern angereist. Für den Boxverband M-V konnten Jakob Howig (42kg) vom GFC Rostock, Salvatore Cotrone (70kg) vom BC Traktor Schwerin und Areg Martirosyan (+80kg) vom Phoenix SV Stralsund Turniersiege erringen. Zweite Plätze erkämpften sich Andrey Derebjaschkin (46kg), Sadek Lazem(48kg), Agasi Margaryan (57kg) und Richard Manthei (75kg). Das Team Italien wurde als erfolgreichstes Team mit dem Mannschaftspokal geehrt. Mit dem Pokal des besten Technikers wurde Alexander Lehmann vom Landesverband Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Zum besten Kämpfer des Turniers wurde Areg Martirosyan vom Phoenix SV Stralsund gewählt. Foto - Team M-V 

Vom 12. bis 15.Oktober finden in Dorf Mecklenburg die Deutschen Meisterschaften der Frauen statt. Zur Vorbereitung auf die Meisterschaften befindet sich die weibliche Auswahl des Boxverbandes Mecklenburg-Vorpommern, unter der Leitung von LLZ-Trainer Andy Schiemann, vom 19. bis 24.September in einem Trainingslager in Stettin/Polen. Zusammen mit polnischen Athletinnen werden täglich gemeinsame Trainingseinheiten absolviert. Ein Trainingslager mit ausländischer Beteiligung ist eine optimale Vorbereitung auf nationalen Meisterschaften. 

Am 10.September 2016 wurden die offenen Landesmeisterschaften der Elite in Neustadt-Glewe ausgetragen. Bei den Meisterschaften starteten Boxsportler aus den Landesverbänden Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Es beteiligten sich die Vereine SV Fortschritt Neustadt-Glewe, BC Traktor Schwerin, GFC Rostock, Phoenix SV Stralsund, PSV Wismar und PSV Rostock aus M-V sowie der Polizei Sportverein Hamburg. Insgesamt kam es zu acht Wertungskämpfen. Die Ergebnisse: 55kg - Punktsieg Al Jabar (PSV Hamburg) über Bruhn (BC Traktor Schwerin), 64kg - Punktsieg Zani (PSV Hamburg) über Jangoyan (Phoenix SV Stralsund), 69kg - TKO Sieg in Runde 2 für Asefi (PSV Hamburg) über Robeer Neujahr (BC Traktor Schwerin), 69kg - TKO Sieg in Runde 3 für Meyer (PSV Hamburg) über Kurskiev (PSV Rostock), 75kg - TKO Sieg in Runde 2 für Budayew (PSV Hamburg) über Ben Neujahr (BC Traktor Schwerin), 81kg - Punktsieg Richter (PSV Wismar) über Okrafka (PSV Hamburg), 91kg - Punktsieg Humboldt (GFC Rostock) über Howe (SV Fortschritt Neustadt-Glewe), über 91kg - Punktsieg Karsten (GFC Rostock) über Henning (SV Fortschritt Neustadt-Glewe). Der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern möchte sich beim Sportverein Fortschritt Neustadt-Glewe für die Ausrichtung der Meisterschaften herzlich bedanken.

 

Der Terminplan des Deutschen Boxsportverbandes sieht es so vor, das die Deutschen Meisterschaften der Frauen, weiblichen Jugend und Juniorinnen vom 12.-15.10.2016 in Dorf Mecklenburg stattfinden.

Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern und der PSV Wismar sind stolz das sie dieses Kräftemessen der Boxamazonen in der Sporthalle unterhalb der Mecklenburger Mühle in Dorf Mecklenburg ausrichten dürfen. Wir erwarten ca. 120 Athletinnen so Tilo Gundlack Wismars Boxabeilungsleiter. Für den Boxverband Mecklenburg-Vorpommern werden voraussichtlich 12 Boxerinnen antreten, von denen Trainer Andy Schiemann vier Titel erhofft.

Angeführt wird das Aufgebot des BV M-V von Vizeeuropameisterin Sarah Scheurich und Marie Maciejewski, die schon zahlreiche Meistertitel gewonnen haben. Jetzt heißt es sich konzentriert auf diese Meisterschaften vorzubereiten, dabei werden ein Trainingslager und ein vorgesehener Wettkampf in Polen für den optimalen Formaufbau dienen. Unsere Mädels freuen sich bereits heute auf die Wettkämpfe zu Hause und hoffen dabei auf die Unterstützung ihrer Familien, Freunde und den zahlreichen Boxfans unseres Landes, so Präsident Ralf Ruhnau.

Der am DBV-Olympiastützpunkt Schwerin bei Michael Timm trainierende Halbweltergewichtler Artem Harutyunyan (TH Eilbeck) erkämpfte als Einziger der sechs DBV-Starter bei den Olympischen Spielen in Rio eine Medaille. Die anderen fünf deutschen Teilnehmer schieden bereits in der Vorrunde aus und das gegen Gegner die im olympischen Turnier ohne Medaille blieben. Nach einem Freilos in der Vorrunde besiegte Artem im Achtelfinale Arthur Biyarslanov (KAN) mit 2:0 Punkten. Den Einzug in das Halbfinale und damit den Gewinn der Bronzemedaille sicherte sich Artem mit einem 3:0 Punktsieg über Batuhan Gozgec (TUR). Im Halbfinale traf Artem auf den Cubaner Lorenzo Collazo Sotomayor der für Aserbaidschan startete. Artem lieferte wie bereits in den vorherigen Begegnungen eine starke kämpferische Leistung. Sein deutlich größerer Gegner setzte seine Reichweitenvorteile ein und konnte den Halbfinalkampf mit 3:0 Punkten für sich entscheiden. Die errungene Bronzemedaille ist jedoch eine Steigerung gegenüber den letzten beiden Olympiateilnahmen, von denen die DBV-Teams jeweils ohne Medaillen zurück kehrten. Der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern gratuliert Artem zum Medaillengewinn und wünscht ihm weitere sportliche Erfolge in der Zukunft.

Der BC Traktor Schwerin gehört zu den diesjährigen Gewinnern der Auszeichnung "Das grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein". Der Deutsche Olympische Sportbund und die Commerzbank zeichnen jährlich 50 Sportvereine, aller Sportarten, mit dieser Ehrung aus. Der Boxverband M-V gratuliert zu dieser Auszeichnung.

APB-Profiboxer Araik Witali Marutjan (15.08.1992) vom BC Traktor Schwerin ist für die Olympischen Spiele 2016 in Rio/Brasilien qualifiziert. Er erkämpfte sich beim APB/WSB Olympia Qualifikationsturnier in Vargas/Venezuela einen olympischen Quotenplatz.

Termine

04 Nov 2017 - 04 Nov 2017
Boxturnier des ESV Waren e.V.
15 Nov 2017 -
Vereinsversammlung 2017
14 Dez 2017 - 14 Dez 2017
5.Sven Lange Gedenkturnier