Am Samstag fanden die Landesmeisterschaften Athletik in der Sportschule Güstrow statt.

Über 125 Teilnehmer aus ganz Mecklenburg-Vorpommern nahmen an den diesjährigen Meisterschaften teil.

Die erfolgreichsten Vereine in den einzelnen Altersklassen waren die SG Aufbau Altentreptow und der BC Traktor Schwerin.

Schüler A: SG Aufbau Altentreptow

Schüler B: BC Traktor Schwerin

Kadetten/männlich: SG Aufbau Altentreptow

Kadetten/weiblich: BC Traktor Schwerin

 

1200 Boxfans feiern 13:10-Sieg beim ersten Heimkampf in der Palmberg-Arena


BC Traumstart in der Palmberg-Arena! Hochklassige Boxkämpfe, ein 1200-köpfiges, begeistertes wie faires Publikum und am Ende ein dramatisch knapper, aber durchaus verdienter 13:10-Sieg des BC Traktor Schwerin - der erste Heimkampfabend des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters über den starken Vizemeister BSK Hannover-Seelze am Samstagabend war aus der Sicht des Gastgebers ausgesprochen gelungen.
Am Anfang hatte BC Traktor-Vorstandschef Frank Kleinsorg prophezeit, der erste Heimkampfabend werde „eine heiße Kiste", schließlich fehlten mit Nick Bier, Kevin-Boakye Schumann und Nelvie Tiafack drei BCT-Leistungsträger. Doch zunächst einmal erkämpften gleich die ersten beiden Traktor-Boxer Siege. Zum Auftakt bezwang Federgewichtler Alen Rahimic (BCT/bis 57 Kg) Remi Bojani, danach schlug überraschend auch der kurzfristig eingesprungene Traktor-Leichtgewichtler Arian Cekicaj (60 Kg) in seinem begeisternden ersten Bundesliga-Fight den starken Hannoveraner Rechtsausleger Andrej Degalzev. Dann jedoch unterlag der für Schwerin boxende Oruc Özer (bis 63 Kg) - er trainiert im Hamburger Traktor-Stützpunkt Agon – dem BSK-Kämpfer Denis Gashi. Der Weltergewichtskampf zwischen Bahir Zazai (BCT/69 Kg) und Jonathan Marques Silva schließlich wurde nach Verletzung Silvas in der 2. Runde abgebrochen und nach Punkten unentschieden gewertet. Zur Pause stand es 6:5 für den BC Traktor.
Dann machten drei BCT-Athleten den Sieg des Titelverteidigers perfekt. Zunächst bezwang Vladislav Hitlin (75 Kg) in einem engen Gefecht Vezir Agirman nach Punkten. Auch Jewgeni Bitjakow (81 Kg) besiegte Aslan Engin hauchdünn nach Punkten. Schließlich machte Nadir Ünal (91 Kg) den Sack zu: Der Schweriner Schwergewichtler lag gegen den kampfstarken Rizar Kübazi nach der ersten Rund klar zurück. Doch in Runde zwei drehte Publikumsliebling Nadir auf und schlug seinen Kontrahenten mit einem schweren Körpertreffer knockout. Die applaudierenden Zuschauer riss es von den Stühlen.
Damit war auch der BSK Hannover-Seelze K.o. gegangen – der Sieg seines Superschwergewichtlers Collin Biesenberg (+91 Kg) über Traktor-Fighter Timury Jamshid hatte lediglich ergebniskosmetischen Charakter .
Traktor-Trainer Sebastian Zbik war zufrieden: „Wir haben hier eine Super-Teamleistung hingelegt. Das Publikum hat einen tollen Abend erlebt, ist auf seine Kosten gekommen." Auch BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler war zuversichtlich: „Erstklassiges Boxen und ein Sieg beim ersten Heim-Event – das macht Lust auf mehr. Beim nächsten Heimkampf gegen Velbert wollen wir uns noch stärker zeigen." Mit dem Sieg ist der BC Traktor auf Tabellenplatz zwei vorgerückt.
Während des Kampfabends, den die Band Sconehead musikalisch begleitete, wurde in einer Pause des kürzlich verstorbenen BC Traktor-Ehrenmitglieds Harry Jaskulke gedacht. Zudem wurde Gerhard Podein verabschiedet; er hatte fast 20 Jahre lang den Schweriner Boxfanclub geleitet.
Der nächste Heimkampf in der Palmberg-Arena steigt am 25. Januar – gegen den Velberter BC. Beim dritten und letzten Heimkampf (15. Februar) gilt es gegen den Boxclub Chemnitz. J. Schultz
Ergebnisse:
Bantamgewicht (bis 57 Kg Alen Rahimi (BCT) besiegt Remi Bijani (BSK Hannover-S.) n.P.
Leichtgewicht (60 Kg): Arian Cekicaj (BCT) – Andrej Degalzew (BSK) n.P.
Halbweltergewicht (63 Kg): Oruc Özer (BCT) unterliegt Denis Gashi (BSK) n.P.
Weltergewicht (69 Kg): Bahir Zazai(BCT) – Jonathan M. Silva unentschieden
Mittelgewicht (75 Kg): Vladislav Hitlin (BCT) besiegt Vezir Agirman (BSK) n.P.
Halbschwergewicht (bis 81 Kg): Jewgeni Bitjakow (BCT) – Aslan Engin (BSK) n.P.
Schwergewicht (bis 91 Kg): Nadir M. Ünal – Razia Kübazi K.o. 2.Rd.
Superschwergewicht (+91 Kg): Timury Jamshid unterliegt Collin Biesenberg n.P. 

Text: Jürgen Schultz

Pressemitteilung des BC Traktor Schwerin vom 13.01.2020

 

Vom 12.-16. November 2019 fand in Köln die Internationale Deutsche Jugendmeisterschaft (U18) statt.

Für den Boxverband MV starteten neun Athleten. Am Ende verbuchte das Team fünf Medaillen. Davon zwei Silber- und drei Bronzemedaillen.

Die Ergebnisse:

W51 kg- Lisa-Marie Grimm (PSV Rostock) unterlag im Halbfinale gegen Maria Avram (Hessen) durch RSC in Runde 2 und erhielt die Bronzemedaille.

W60 kg- Delia Hörmann (PSV Rostock) unterlag im Finale gegen Selina Shahinas (Berlin) durch 5:0 Punktrichterstimmen und erhielt die Silbermedaille.

W64 kg- Ani Manukyan (BC Greifswald) gewann im Halbfinale mit 3:2 Punkterrichterstimmen gegen Janin Heck (NRW). Im Finale unterlag sie Felicitas Ganglbauer (Bayern) mit 5:0 Punktrichterstimmen und erhielt die Silbermedaille.

52 kg- Golagha Haddi (BC Traktor Schwerin) und Sadek Lazem (BC Traktor Schwerin) trafen nach jeweils einem Freilos im Viertelfinale aufeinander. Dabei gewann Golagha Haddi mit 5:0 Punktrichterstimmen. Im Halbfinale unterlag Haddi Max Beck (NRW) mit 3:1 Punktrichterstimmen und erhielt die Bronzemedaille.

56 kg- Simon Rieth (BC Traktor Schwerin) verlor nach einem Freilos im Viertelfinale gegen Oskar Sobieszczyk mit 3:2 Punktrichterstimmen.

64 kg- Khalid Aderoumu (BC Traktor Schwerin) verlor nach einem Freilos im Achtelfinale gegen Luan Demaj (Hamburg) mit 5:0 Punktrichterstimmen.

69 kg- Max Suske (Phoenix SV Stralsund) gewann im Achtelfinale mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Thomas Ziebehl (NRW). Im Viertelfinale unterlag Suske mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Diamant Mazrekaj (Bayern). 

75 kg- Can Krasny (Phoenix SV Stralsund) gewann im Viertelfinale gegen Besinn Beqiri (SH) mit 4:0 Punktrichterstimmen. Im Halbfinale unterlag Krasny Delia Dadaev mit 5:0 Punktrichterstimmen und erhielt die Bronzemedaille.

 

  

 

Am Wochenende nahmen die Boxerinnen und Boxer vom BVMV beim Scorpian-Cup in Stettin teil.

Unter der Leitung von Trainer Andy Schiemann und Jan Golla sicherte das Team vier Gold- und zwei Silbermedaillen.

Gold:

Vanessa Fuß (57 kg-Kadetten/BC Traktor Schwerin)

Arian Gohar (46 kg-Kadetten/BC Traktor Schwerin)

Lance Merker (50 kg-Kadetten/BC Traktor Schwerin)

Jordan Odeghe (80 kg-Kadetten/GFC Rostock)

 

Silber:

Golagha Haddi (52 kg-Junioren/BC Traktor Schwerin)

Lennox Tekin (63 kg-Kadetten/VIP Demmin)

Bild: ©-BC Traktor Schwerin

Vom 20.-24. November 2019 fand in Lviv/Ukraine das Andrej-Kotelnyk-Turnier statt.

Aus MV nahmen vier Sportler an diesem Teil.

Ergebnisse:

1. Platz - Dominik Weinbinder (BC Traktor Schwerin/Kadetten/60 kg)
3. Platz - Alexander Soputnyak (BC Traktor Schwerin/Kadetten/50kg)
4. Platz - Malte Ludwig (BC Traktor Schwerin/Junioren/57kg)

 

Foto: Wolfgang Nicolovius (Bildmitte) mit den Ausgezeichneten und ihren Trainern

Das "Offene Boxturnier des ESV Waren e.V. 2019" ist nun Geschichte. An dem Boxturnier nahmen letztendlich 16 Vereine teil, davon eine Auswahl aus Dänemark, zwei Vereine aus dem Boxverband Sachsen-Anhalt und 13 Vereine aus dem Boxverband MV. Drei gemeldete Vereine mussten kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

Neben den neun Sparringskämpfen im Vorprogramm fanden 17 Wertungskämpfe im Hauptprogramm statt. In einer gut besuchten Veranstaltung zeigten die Boxerinnen und Boxer über fünf Stunden ihr Können. Filip Knezevic vom BC Traktor Schwerin (Trainingsgruppe Andre Nicolai Walther) erhielt am Ende des Turniers den Pokal für den "Besten Kämpfer". Als "Bester Techniker" wurde Leon Felix Kirchner von der Stieglitz Boxing Akademie (BV SA) ausgezeichnet.

Der ESV Waren e.V. unter der Leitung von Wolfgang Nicolovius erhielt von den Teilnehmern viele lobende Worte für die herzliche Atmosphäre und der gelungenen Gesamtorganisation.

 

Vom 30.10.-02.11.2019 fanden in Rostock die 12. Internationalen Deutschen Meisterschaften der U22 m/w statt.

Die Sportler vom BVMV erkämpften sich mit zwei Gold- und drei Bronzemedaillen den dritten Platz in der Länderwertung. 1.Platz Hessen (4 G | 2 S | 1 B) - 2. Platz NRW (2 G | 0 S | 3 B)

Im Finale konnten sich David Gkevorgkian (60 kg / BC Traktor Schwerin) und Viktor Jurk (+91 kg / BC Traktor Schwerin) durchsetzen und sich jeweils den U22 Deutschen Meistertitel sichern.

Finale:
60 kg David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gewinngt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Oussainou Hansen (Hessen)
+91 kg Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 4:0 Punktrichterstimmen gegen Emanuel Odiase (Hamburg)

David Gkevorgkian erhält zudem die Auszeichnung für den besten Kampf des Finales.

Der BVMV bedankt sich beim PSV Rostock für die hervorragende Organisation.  

Derzeit finden in Rostock die 12. Internationalen Deutschen Meisterschaften der U22 m/w statt. 

Von den acht Athleten, die für den Boxverband MV an den start gingen, stehen zwei Boxer am letzten Tag im Finale.

60 kg David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gg. Oussainou Hansen (Hessen)

+91 kg Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin) gg. Emanuel Odiase (Hamburg)

Die Finalveranstaltung beginnt um 13.00 Uhr in der OSPA ARENA ROSTOCK, Tschaikowskistraße 45, 18069 Rostock

Livestream: https://sportdeutschland.tv/boxen/deutsche-meisterschaft-2019-u22-finale-2

 

Bisherige Ergebnisse:

Achtelfinale

69 kg - Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 4:0 Punktrichterstimmen gegen Min-So Song (Hamburg)

Viertelfinale 

63 kg - Oruc Özer (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Ilias Kallouch (Hessen)

75 kg - Kirill Arzhenovkiy (PSV Rostock) verliert kampflos aufgrund einer Verletzung gegen Malik Karadag (BW)

60 kg - Arian Cekicaj (BC Traktor Schwerin) verliert mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Oussainou Hansen (Hessen)

60 kg - David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gewinnt durch RSC in Runde 1 gegen Tarik Acabuga (NRW)

69 kg - Bahir Zazai (BC Traktor Schwerin) verliert mit 4:1 Punktrichterstimmen gegen Mendrit Nuhiu (BW)

69 kg - Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Jamshid Nurestani (Bayern)

 

Halbfinale 

63 kg - Oruc Özer (BC Traktor Schwerin) verliert mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Deniel Krotter (Bayern)

54 kg /W - Hanne Brügmann (PSV Rostock) verliert durch RSC in Runde 3 gegen Cathy Satorius (NRW)

60 kg - David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Mehmet Str (BW)

69 kg - Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin) verliert mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Frank Kilo (Hessen)

+91 kg - Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Emanuel Odiase (Hamburg)

 

Hanne Brügmann (54 kg/w/PSV Rostock), Oruc Özer (63 kg/BC Traktor Schwerin) und Vladislav Hitlin (69 kg/ BC Traktor Schwerin) sichern sich somit die Bronzemedaille.

 

Ab heute startet die U22 Deutsche Meisterschaft in der OSPA Arena Rostock. 

Alle Informationen findet ihr auf Facebook oder auf der Seite des Gastgebers PSV Rostock:

Facebook: https://www.facebook.com/events/523862981508627/

Webseite: http://www.psv-rostock.de

Zeitplan:

Mittwoch, 30. Oktober 2019
15:00 - 1. Vorrunde
19:00 - 2. Vorrunde
Donnerstag, 31. Oktober 2019
11:00 - 1. Viertelfinale
15:00 - 2. Viertelfinale
 
19:00 - 3. Viertelfinale
Freitag, 1. November 2019
15:00 - 1. Halbfinale
19:00 - 2. Halbfinale
Samstag, 2. November 2019
13:00 - Finalkämpfe
 
In der heutigen Vorrunde boxen folgenden Sportler:
Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin / 69 kg) gg. Song (HA)
Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin / +91 kg) gg. Odiase (HA)
 

Pressemitteilung vom BC Traktor Schwerin | Text: Jürgen Schultz

BCT-Boxer Aderomou siegt bei Schweriner Turnier-Finale

Cumic-Brüder verlieren  / Engländer dominieren mit 14 Titeln internationales Nachwuchs-Event

Packende Ringschlachten, technisch brillante Faustfechter, dominante Engländer – das Internationale Schweriner Boxturnier mit Sportlern aus sieben Ländern ist Geschichte. Beim Finale des Top-Nachwuchsturniers für die Altersklassen U17 und U19 in der alten Volleyballhalle am Lambrechtsgrund holten die Boxer von der Insel am Sonntag 14 der  23 Turniersiege.  Zwei der Siege hatten die Engländer bereits bei vorgezogenen Finals in den Tagen zuvor erkämpft.   Deutschland holte -  wie auch Dänemark und Russland - zwei Titel.  Von den drei Finalisten des BC Traktor Schwerin stand am Ende lediglich Khalid Aderomou auf dem obersten Treppchen. Der Weltergewichtler (63 Kg/U17) führte gegen Ramsan Janderbajew (Niedersachsen) einen überlegt wie überlegen gestalteten Kampf. Der  Punktsieg des schnellen und wendigen Rechtsauslegers stand außer Frage. 

Dagegen mussten die beiden Schweriner Cumic-Brüder im Finale Lehrgeld zahlen. Miljan Cumic (63 Kg/U17) ging bereits  in der ersten Runde durch einen schweren Wirkungstreffer  des russischen Boxers Andrey Pakhkmov  k.o. „Der Russe war schon ´ne Rakete“, anerkannte später Miljans Trainer Sebastian Zbik. Mehr noch: Für seine überragende Turnierleistung wurde Pakhkmov später auch als bester Techniker der U17-Boxer ausgezeichnet. Im letzten Finalkampf des  Tages (81 Kg/U19) verlor schließlich auch Halbschwergewichtler Calito Cumic nach einer großartigen kämpferischen Leistung - allerdings hauchdünn. Das Urteil fiel mit 3:2-Punktrichterstimmenrecht   glücklich zugunsten des Engländers Tommy Dixon aus.

Die Turniersieger des deutschen Teams heißen Denis Bril (54 Kg/U17) und Marcel Mangold (70 Kg/U17). Der Kölner Federgewichtler Bril schlug den Franzosen Matheo Rousseau und wurde später als bester U17-Kämpfer  geehrt. Der starke Hesse  Mangold bezwang Niko  Zdunowski nach Punkten. 

In der Altersklasse U19 wurden Halbweltergewichtler Adlan Arsamekov, der zweite russische Turniersieger (63 Kg), als bester Kämpfer geehrt sowie Leichtgewichtler (60 Kg) Patris Mughalzai (England) als bester Techniker. Die besten Kämpfer und Techniker waren von einer Jury gekürt worden, denen unter anderem die Schweriner Box-Olympiasieger  Andreas Tews, Andreas Zülow und  Jochen Bachfeld angehörten, aber auch Olympiasilber-Gewinner Richard Nowakowski und Europameister Dieter Berg. 

Der Beirats-Vorsitzende des Turniergastgebers BC Traktor Schwerin, Professor Dr. Jens Hadler, hatte zum „Final Day“ , dem Finaltag, die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlichen Unterstützer mit einem ausdrücklichen „Danke“ gewürdigt, ohne die das traditionsreiche Turnier kaum möglich gewesen wäre.  Hadlers  Resümee: „Eine gelungene Veranstaltung auf höchstem boxerischem Niveau. Die Leistungen der besten Kämpfer der befreundeten Nationen ließen allerdings auch erkennen, was im deutschen Nachwuchs-Boxsport  noch zu tun ist.“ 

____________________________

Vom Phoenix SV Stralsund konnte sich Max Suske in der Gewichtsklasse bis 69 kg die Silbermedaille sichern. Im Finale traf er auf den Engländer George Liddard. 

 

Termine

24 Jan 2020 - 26 Jan 2020
Blocktrainingslager am BSTP Schwerin
25 Jan 2020 - 25 Jan 2020
Phoenix Box-Cup Stralsund
24 Jan 2020 - 26 Jan 2020
Blocktrainingslager am BSTP Schwerin
26 Jan 2020 - 01 Feb 2020
C-Lizenz Ausbildung 2020
26 Jan 2020 - 01 Feb 2020
C-Lizenz Ausbildung 2020
26 Jan 2020 - 01 Feb 2020
C-Lizenz Ausbildung 2020

unterstützt durch ...

Deutscher Boxsport-Verband e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok