Foto: Wolfgang Nicolovius (Bildmitte) mit den Ausgezeichneten und ihren Trainern

Das "Offene Boxturnier des ESV Waren e.V. 2019" ist nun Geschichte. An dem Boxturnier nahmen letztendlich 16 Vereine teil, davon eine Auswahl aus Dänemark, zwei Vereine aus dem Boxverband Sachsen-Anhalt und 13 Vereine aus dem Boxverband MV. Drei gemeldete Vereine mussten kurzfristig krankheitsbedingt absagen.

Neben den neun Sparringskämpfen im Vorprogramm fanden 17 Wertungskämpfe im Hauptprogramm statt. In einer gut besuchten Veranstaltung zeigten die Boxerinnen und Boxer über fünf Stunden ihr Können. Filip Knezevic vom BC Traktor Schwerin (Trainingsgruppe Andre Nicolai Walther) erhielt am Ende des Turniers den Pokal für den "Besten Kämpfer". Als "Bester Techniker" wurde Leon Felix Kirchner von der Stieglitz Boxing Akademie (BV SA) ausgezeichnet.

Der ESV Waren e.V. unter der Leitung von Wolfgang Nicolovius erhielt von den Teilnehmern viele lobende Worte für die herzliche Atmosphäre und der gelungenen Gesamtorganisation.

 

Vom 30.10.-02.11.2019 fanden in Rostock die 12. Internationalen Deutschen Meisterschaften der U22 m/w statt.

Die Sportler vom BVMV erkämpften sich mit zwei Gold- und drei Bronzemedaillen den dritten Platz in der Länderwertung. 1.Platz Hessen (4 G | 2 S | 1 B) - 2. Platz NRW (2 G | 0 S | 3 B)

Im Finale konnten sich David Gkevorgkian (60 kg / BC Traktor Schwerin) und Viktor Jurk (+91 kg / BC Traktor Schwerin) durchsetzen und sich jeweils den U22 Deutschen Meistertitel sichern.

Finale:
60 kg David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gewinngt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Oussainou Hansen (Hessen)
+91 kg Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 4:0 Punktrichterstimmen gegen Emanuel Odiase (Hamburg)

David Gkevorgkian erhält zudem die Auszeichnung für den besten Kampf des Finales.

Der BVMV bedankt sich beim PSV Rostock für die hervorragende Organisation.  

Derzeit finden in Rostock die 12. Internationalen Deutschen Meisterschaften der U22 m/w statt. 

Von den acht Athleten, die für den Boxverband MV an den start gingen, stehen zwei Boxer am letzten Tag im Finale.

60 kg David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gg. Oussainou Hansen (Hessen)

+91 kg Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin) gg. Emanuel Odiase (Hamburg)

Die Finalveranstaltung beginnt um 13.00 Uhr in der OSPA ARENA ROSTOCK, Tschaikowskistraße 45, 18069 Rostock

Livestream: https://sportdeutschland.tv/boxen/deutsche-meisterschaft-2019-u22-finale-2

 

Bisherige Ergebnisse:

Achtelfinale

69 kg - Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 4:0 Punktrichterstimmen gegen Min-So Song (Hamburg)

Viertelfinale 

63 kg - Oruc Özer (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Ilias Kallouch (Hessen)

75 kg - Kirill Arzhenovkiy (PSV Rostock) verliert kampflos aufgrund einer Verletzung gegen Malik Karadag (BW)

60 kg - Arian Cekicaj (BC Traktor Schwerin) verliert mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Oussainou Hansen (Hessen)

60 kg - David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gewinnt durch RSC in Runde 1 gegen Tarik Acabuga (NRW)

69 kg - Bahir Zazai (BC Traktor Schwerin) verliert mit 4:1 Punktrichterstimmen gegen Mendrit Nuhiu (BW)

69 kg - Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Jamshid Nurestani (Bayern)

 

Halbfinale 

63 kg - Oruc Özer (BC Traktor Schwerin) verliert mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Deniel Krotter (Bayern)

54 kg /W - Hanne Brügmann (PSV Rostock) verliert durch RSC in Runde 3 gegen Cathy Satorius (NRW)

60 kg - David Gkevorgkian (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Mehmet Str (BW)

69 kg - Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin) verliert mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Frank Kilo (Hessen)

+91 kg - Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin) gewinnt mit 5:0 Punktrichterstimmen gegen Emanuel Odiase (Hamburg)

 

Hanne Brügmann (54 kg/w/PSV Rostock), Oruc Özer (63 kg/BC Traktor Schwerin) und Vladislav Hitlin (69 kg/ BC Traktor Schwerin) sichern sich somit die Bronzemedaille.

 

Ab heute startet die U22 Deutsche Meisterschaft in der OSPA Arena Rostock. 

Alle Informationen findet ihr auf Facebook oder auf der Seite des Gastgebers PSV Rostock:

Facebook: https://www.facebook.com/events/523862981508627/

Webseite: http://www.psv-rostock.de

Zeitplan:

Mittwoch, 30. Oktober 2019
15:00 - 1. Vorrunde
19:00 - 2. Vorrunde
Donnerstag, 31. Oktober 2019
11:00 - 1. Viertelfinale
15:00 - 2. Viertelfinale
 
19:00 - 3. Viertelfinale
Freitag, 1. November 2019
15:00 - 1. Halbfinale
19:00 - 2. Halbfinale
Samstag, 2. November 2019
13:00 - Finalkämpfe
 
In der heutigen Vorrunde boxen folgenden Sportler:
Vladislav Hitlin (BC Traktor Schwerin / 69 kg) gg. Song (HA)
Viktor Jurk (BC Traktor Schwerin / +91 kg) gg. Odiase (HA)
 

Pressemitteilung vom BC Traktor Schwerin | Text: Jürgen Schultz

BCT-Boxer Aderomou siegt bei Schweriner Turnier-Finale

Cumic-Brüder verlieren  / Engländer dominieren mit 14 Titeln internationales Nachwuchs-Event

Packende Ringschlachten, technisch brillante Faustfechter, dominante Engländer – das Internationale Schweriner Boxturnier mit Sportlern aus sieben Ländern ist Geschichte. Beim Finale des Top-Nachwuchsturniers für die Altersklassen U17 und U19 in der alten Volleyballhalle am Lambrechtsgrund holten die Boxer von der Insel am Sonntag 14 der  23 Turniersiege.  Zwei der Siege hatten die Engländer bereits bei vorgezogenen Finals in den Tagen zuvor erkämpft.   Deutschland holte -  wie auch Dänemark und Russland - zwei Titel.  Von den drei Finalisten des BC Traktor Schwerin stand am Ende lediglich Khalid Aderomou auf dem obersten Treppchen. Der Weltergewichtler (63 Kg/U17) führte gegen Ramsan Janderbajew (Niedersachsen) einen überlegt wie überlegen gestalteten Kampf. Der  Punktsieg des schnellen und wendigen Rechtsauslegers stand außer Frage. 

Dagegen mussten die beiden Schweriner Cumic-Brüder im Finale Lehrgeld zahlen. Miljan Cumic (63 Kg/U17) ging bereits  in der ersten Runde durch einen schweren Wirkungstreffer  des russischen Boxers Andrey Pakhkmov  k.o. „Der Russe war schon ´ne Rakete“, anerkannte später Miljans Trainer Sebastian Zbik. Mehr noch: Für seine überragende Turnierleistung wurde Pakhkmov später auch als bester Techniker der U17-Boxer ausgezeichnet. Im letzten Finalkampf des  Tages (81 Kg/U19) verlor schließlich auch Halbschwergewichtler Calito Cumic nach einer großartigen kämpferischen Leistung - allerdings hauchdünn. Das Urteil fiel mit 3:2-Punktrichterstimmenrecht   glücklich zugunsten des Engländers Tommy Dixon aus.

Die Turniersieger des deutschen Teams heißen Denis Bril (54 Kg/U17) und Marcel Mangold (70 Kg/U17). Der Kölner Federgewichtler Bril schlug den Franzosen Matheo Rousseau und wurde später als bester U17-Kämpfer  geehrt. Der starke Hesse  Mangold bezwang Niko  Zdunowski nach Punkten. 

In der Altersklasse U19 wurden Halbweltergewichtler Adlan Arsamekov, der zweite russische Turniersieger (63 Kg), als bester Kämpfer geehrt sowie Leichtgewichtler (60 Kg) Patris Mughalzai (England) als bester Techniker. Die besten Kämpfer und Techniker waren von einer Jury gekürt worden, denen unter anderem die Schweriner Box-Olympiasieger  Andreas Tews, Andreas Zülow und  Jochen Bachfeld angehörten, aber auch Olympiasilber-Gewinner Richard Nowakowski und Europameister Dieter Berg. 

Der Beirats-Vorsitzende des Turniergastgebers BC Traktor Schwerin, Professor Dr. Jens Hadler, hatte zum „Final Day“ , dem Finaltag, die Arbeit der zahlreichen ehrenamtlichen Unterstützer mit einem ausdrücklichen „Danke“ gewürdigt, ohne die das traditionsreiche Turnier kaum möglich gewesen wäre.  Hadlers  Resümee: „Eine gelungene Veranstaltung auf höchstem boxerischem Niveau. Die Leistungen der besten Kämpfer der befreundeten Nationen ließen allerdings auch erkennen, was im deutschen Nachwuchs-Boxsport  noch zu tun ist.“ 

____________________________

Vom Phoenix SV Stralsund konnte sich Max Suske in der Gewichtsklasse bis 69 kg die Silbermedaille sichern. Im Finale traf er auf den Engländer George Liddard. 

 

Rund 200 Sportlerinnen und Sportler vom 30.10. bis 2.11. 2019 in der OSPA Arena erwartet

Rostock. Der PSV Rostock richtet die Deutschen Meisterschaften im Amateur-Boxen in der Altersklasse Frauen und Männer U 22 vom 30. Oktober bis 2. November 2019 in der Hansestadt aus. Erstmals nach 20 Jahren werden Deutsche Meisterschaften wieder in Rostock organisiert. Es werden rund 200 Sportlerinnen und Sportler erwartet. „Das ist für den mit rund 3100 Mitgliedern größten Verein im Kinder- und Breitensport des Landes Mecklenburg-Vorpommern eine große Herausforderung“, sagt PSV-Geschäftsführer Marko Zülske und fügt hinzu: „Mit 300 Aktiven hat sich der Boxsport zu einem starken Leistungszentrum innerhalb des PSV entwickelt. Eine der ältesten Sportarten der Welt erfreut sich in Rostock großer Beliebtheit.“

Im Amateur-Boxen war Mecklenburg-Vorpommern bis Mitte der 90er Jahre eine gute Adresse. Andreas Tews (Olympiasieger 1992), Jürgen Brähmer (WM-Gold 1996) und Meister-Trainer Uwe Behrendt sind vielen in guter Erinnerung. „Daran wollen wir anknüpfen und haben unsere Nachwuchsarbeit intensiviert“, meint der junge und engagierte Trainer Clemens Busse (28), der in seiner aktiven Laufbahn über 200 Kämpfe bestritt und mehrfach den Titel als Deutscher Meister und Deutscher Hochschulmeister errang. Busse und Zülske bilden den Kern des Organisationsteams für die Deutschen Meisterschaften im Herbst. Derzeit sind sie viel unterwegs, um aktive Mitstreiter und Sponsoren zu gewinnen, die den Verein mit seinen ehrenamtlichen Helfern unterstützen. „Solche Veranstaltungen kosten viel Kraft, sie sind aber ein gutes Aushängeschild für den Box-Sport und die HansestadtRostock“, ist Clemens Busse überzeugt. Sportler und Verbandsfunktionäre aus ganz Deutschland werden eine Woche lang Rostocker Flair und Gastfreundschaft erleben.

Zudem hofft der Trainer, dass so ein attraktiver Wettkampf auf den Nachwuchs im Boxen ausstrahlt und das Image der Sportart weiter aufgewertet wird. „Boxen fördert Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit und hilft Kindern und Jugendlichen Selbstbewusstsein, Willenskraft und Fairness zu entwickeln.“ Boxen ist ein Sport, der Männer und Frauen gleichermaßen begeistern kann. Beim PSV steigen immer mehr junge Frauen in den Ring. Auch als Kampfrichterinnen. Die Rostockerin Susann Köpke ist seit 2018 mit der Drei-Sterne-Lizenz vom Weltverband AIBA die höchstdotierte Amateur-Kampfrichterin Deutschlands und ist in dieser Funktion auch für die Deutschen Meisterschaften in Rostock nominiert.

Als einer der großen Talente des PSV gilt Kirill Arzhenovskiy, der aus Rostov am Don (Russland) stammt und nach einem sozialen Jahr in der Hansestadt eine Lehre bei der Dr. Diestel GmbH als Elektrotechniker begonnen hat. Dem 19-Jährigen traut Trainer Busse bei den Deutschen Meisterschaften einen vorderen Platz zu. Bei den Frauen zählt die noch 18- jährige Rostockerin Hanne Brügmann zu den Anwärterinnen auf den Titel.

Hauptsponsor der Veranstaltung ist die Ostseesparkasse Rostock. Die Karten sind im Presse- und Printzentrum (Neuer Markt 3, 18055 Rostock) und über www.mvticket.de erhältlich.

 

 

Foto: https://www.facebook.com/boxverband/photos/pcb.2286253031502927/2286251671503063/?type=3&theater

Sarah Scheurich ( BC Traktor Schwerin / 75 kg) verliert ihren Achtelfinalkampf gegen die Kanadierin Tammara Thibeault und scheidet somit aus dem Turnier aus.

Die beiden lieferten sich einen knappen Kampf bei dem Sarah jede Runde knapp abgeben musste. Die Kanadierin erhielt einen Punkt abzug, sodass sich am Ende bei einen 28:28 Endstand alle Punktrichter noch einmal für eine Athletin entscheiden mussten.

Vier Boxer des BVMV nahmen am Samstag, den 05. Oktober 2019, am Ländervergleichskampf gegen Irland für deutsche Nationalmannschaft in Saalfeld/Saale teil.  

Ergebnisse:

Laura Helms (50 kg / Grabower SV) verliert nach Punkten gg. Carleigh Irving 

Arian Gohar (42 kg / BC Traktor Schwerin) gewinnt nach Punkten gg. Paul Fitzgerald

Lance Merker (52 kg / BC Traktor Schwerin) verliert durch RSC in Runde 3 gg. Padraig Stapleton 

Jordan Odege (80 kg / GFC Rostock) gewinnt nach Punkten gg. Adam Olaniyan

 

Der Rostocker Jordan Odege siegt in seinem Kampf gegen den amtierenden Kadetten-Europameister aus Irland. 

 

Sarah Scheurich (75 kg / BC Traktor Schwerin) befindet sich derzeit mit der Frauen-Nationalmannschaft in Ulan-Ude/Russland bei den Weltmeisterschaften der Frauen. 

Die Schwerinerin traf im ersten Kampf auf der Albanerin Eli . Diesen konnte sie mit einer überzeugenden Leistung einstimmig für sich entscheiden. Nun trifft Sarah am Dienstag im Achtelfinale auf die Kanadierin Tammara Thibeault.

 

Vom 26.-29.09.2019 fand in Neubrandenburg das 28. Boxturnier der olympischen Hoffnungen des Norden statt. 

Die Sportlerinnen und Sportler des Boxverband MV belegten in der Länderwertung Platz 1 mit insgesamt fünf Gold-, drei Silber- und sieben Bronzemedaillen. 

Gold

Laura Helms (w/48 kg / Grabower SV)

Arian Gohar (42 kg / BC Traktor Schwerin)

Arman Gohar ( 44 kg / BC Traktor Schwerin)

Salman Haidari (46 kg / BC Greifswald)

Jordan Odeghe (80 kg / GFC Rostock)

Silber

Lotte Mielke (w/44 kg / Phoenix SV Stralsund)

Eduard Kirakosyan (46 kg / BC Traktor Schwerin)

Dominik Weinbinder (63 kg / BC Traktor Schwerin)

Bronze

Vanessa Fuß

Louis Uman (48 kg / PSV Rostock)

Niklas Wilß (60 kg / PSV Neubrandenburg)

Malte Ludwig (54 kg / BC Traktor Schwerin)

Alexander Soputnyak (50 kg / BC Traktor Schwerin)

Lance Merker (52 kg / BC Traktor Schwerin)

Lennox Tekin (66 kg / VIP Demmin)

 

Der BVMV bedankt sich beim Ausrichter PSV Neubrandenburg für die reibungslose Organisation.

 

 

Termine

07 Dez 2019 - 07 Dez 2019
49. Teterower Weihnachtsturnier
14 Dez 2019 - 15 Dez 2019
C-Lizenzverlängerung 2019
14 Dez 2019 - 15 Dez 2019
C-Lizenzverlängerung 2019
26 Jan 2020 - 01 Feb 2020
C-Lizenz Ausbildung 2020
26 Jan 2020 - 01 Feb 2020
C-Lizenz Ausbildung 2020
26 Jan 2020 - 01 Feb 2020
C-Lizenz Ausbildung 2020

unterstützt durch ...

Deutscher Boxsport-Verband e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok