Pressemitteilung : BC Traktor Schwerin

Am 15. Februar steigt deutsches Männer-Nationalteam in den Ring gegen Kuba Boxweltmacht tritt mit mehreren WM- und Olympiasiegern an


Spektakuläre Box-Gala in Schwerin. Am 15. Februar wird in der Palmberg-Arena nicht allein der Bundesliga-Heimkampf des deutschen Mannschaftsmeisters BC Traktor Schwerin gegen den BC Chemnitz ausgetragen (Beginn: 18.30 Uhr). Zuvor steigt obendrein ein Länderkampf zwischen den Männer-Nationalteams Deutschlands und Kubas. Ausgetragen wird der Vergleich in allen acht olympischen Gewichtsklassen. Dabei müssen sich die deutschen Faustkämpfer mit mehreren Weltmeistern und Olympiasiegern messen. Zu ihnen gehören etwa der Bantamgewichtler (bis 57 Kg) und dreifache Box-Weltmeister Lazaro Alvarez und Schwergewichtler Julio La Cruz (-91Kg), Olympiasieger 2016 und vierfacher WM-Champion. Der Länderkampf beginnt um 16.30 Uhr.
Hintergrund des boxerischen Groß-Ereignisses ist ein vom Deutschen Boxsport-Verband DBV für den 10. bis 20. Februar angesetztes Trainingslager im Olympiastützpunkt der alten und wiedererstarkten Box-Hochburg Schwerin. Daran nehmen nicht nur die deutsche Frauen- und die deutsche Männer-Nationalmannschaft teil, sondern auch die Nationalteams Kubas (Männer) sowie die italienischen und polnischen Frauen-Nationalstaffeln.

Vom 07.-09.02.2020 fand in Warnemünde/Rostock, das vom Boxverband selbst veranstaltete Round Robin der Kadetten und Junioren im DockInn-Hostel statt. Zu den vier Mannschaften zählten neben den Athleten vom BVMV die Mannschaften aus der Ukraine, Irland und Baden-Württemberg. Als Veranstalter schrieb der Boxverband die leistungsstärksten Gewichtsklassen des Landes, in Vorbereitung auf die kommenden Höhepunkte, aus. An drei Tagen kämpfte jedes Team im Round Robin Modus - Jeder gegen Jeden. 

Nach den letzten Wettkämpfen am Sonntag belegte das Team vom BVMV den 2. Platz hinter dem stark besetzten Team aus Irland. 

Platz 3 belegt die Mannschaft aus der Ukraine vor den Boxerinnen und Boxern aus Baden-Württemberg. 

Der Boxverband MV bedankt sich für die Unterstützung bei allen Sponsoren und Helfern sowie beim DockInn für die wunderbare Veranstaltungsstätte. 

Die Mannschaftswertung:

Irland : 28 Kämpfe / 17 Siege

BVMV: 27 Kämpfe / 12 Siege

Ukraine: 27 Kämpfe / 8 Siege

BVBW: 24 Kämpfe / 6 Siege

 
Vom 29.02.-01.03.2020 findet in Schwerin eine Trainerweiterbildung mit dem Schwerpunkt "Ausbildung sportartspezifischer Fähigkeiten im Nachwuchsbereich" statt. Referent für die zwei Tage wird Stützpunkttrainer Sebastian Zbik sein. 
Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung werden vollständig durch den BV MV übernommen. 
Bitte meldet euch rechtzeitig bis spätestens 21.02.2020 beim Sportwart Clemens Busse, damit Betten und Verpflegung reserviert werden können. 
 
Kontakt: Clemens Busse, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Ablaufplan 29.02.- 01.03.2020

Referent: Sebastian Zbik

Ort: Palmberg Arena, Schwerin

Kosten: werden durch den Boxverband M-V übernommen

 

Samstag

10.00 – 12.00 Uhr - Aufbau einer Trainingseinheit

Grundschule/ Koordination für Anfänger und Fortgeschrittene

12.00 – 14.00 Uhr                                Mittag

14.00 – 15.30 Uhr                                Athletik-/Krafttraining im Nachwuchsbereich

15.30 – 16.00 Uhr                                Kaffeepause

16.00 – 18.00 Uhr                                Schulung der Beinarbeit

18.00 – 19.00 Uhr                                Abendessen

19.00 – 21.00 Uhr                                Erfahrungsaustausch

 

Sonntag

09.00 – 10.00 Uhr                                Frühstück

10.00 – 11.30 Uhr                                Wettkampfnahes Training mit verschiedenen Aufgabenstellungen

11.30 – 12.00 Uhr                                Auswertung

Am kommenden Wochenende veranstaltet der Boxverband MV ein Round Robin in Warnemünde/Rostock.

Dabei boxt die Mannschaft vom BVMV im Jeder-gegen-Jeden Turnier mit den Teams aus Baden-Württemberg, Irland und der Ukraine. 

Die Wettkämpfe starten am Freitag und Samstag um 14.00 Uhr. Sonntag ertönt der erste Gong bereits um 12.00 Uhr. 

 

Veranstaltungsort: 

DOCK INN GmbH, Zum Zollamt 4, 18119 Rostock-Warnemünde

 

 

Am vergangenen Samstag fand in Schwerin am Landesleistungszentrum Mecklenburg-Vorpommern, das Blocktrainingslager des BVMV der Altersklassen Schüler und Kadetten statt.

Über 50 Sportlerinnen und Sportler aus den Vereinen GFC Rostock, Phoenix SV Stralsund, SG Aufbau Altentreptow, PSV Wismar, SG Grün-Weiß Semlow, PSV Rostock, Grabower SV, Boxteam Wiking und dem BC Traktor Schwerin nahmen an diesem teil. 

 

Text: Jürgen Schultz | Foto: BC Traktor Schwerin | Pressemitteilung BC Traktor Schwerin

Mit dem souveränen  14:10-Erfolg  beim MBR Hamm bauen die BCT-Athleten die Tabellenspitze in der Box-Bundesliga aus

Packende Kämpfe und ein so souveräner wie verdienter Auswärtssieg des Titelverteidigers. Die Elite-Sportler des BC Traktor Schwerin haben mit ihrem 14:10-Erfolg beim starken Bundesliga-Neuling Märkischer Box-Ring (MBR) Hamm die Tabellenführung in der Box-Bundesliga ausgebaut. Schwerins Kampfbilanz in Hamm: 6 Siege, 2 Niederlagen.

Zwar war der Auftakt der acht Bundesliga-Kämpfe in einer Hammer Schulsporthalle aus Schweriner Sicht unerfreulich, weil Traktor-Boxer Tarik Ibrahim im Bantamgewicht (bis 57 Kg) dem Hammer Athleten Ani Haxhillari  nach Punkten unterlag. Es stand 1:2. Doch schon im zweiten Kampf konnte David Gkevorgkian den Spieß umdrehen – der blitzschnelle Schweriner Leichtgewichtler (-60 Kg) bezwang Ehsan Sepahvandi ebenfalls nach Punkten. David glich zum 3:3 nach Wertungspunkten aus. Im Halbweltergewicht (-63 Kg) lieferte sich BCT-Athlet Oruc Özer einen harten Kampf mit Rexhildo Zeneli – am Ende siegte Oruc dank starker Leistung nach Punkten. 5:4 für Traktor.

Einen schweren Stand hatte Traktor-Weltergewichtler Mohammed Amiri  gegen den aggressiv boxenden uns schlagstarken  Kushtrim Mahmuti . Der tapfer kämpfende Sportler von der Gifhorner „Boxmühle“, der ganz kurzfristig für einen erkrankten Schweriner eingesprungen war, unterlag nach Punkten. Im Mittelgewicht  (-75 Kg)  schließlich führte Vladislav Hitlin (BCT) mit seinem Punktsieg über Samit Talo (Hamm) die Traktor-Zugmaschine erneut in Front – 8:7. Schließlich brachte BCT-Halbschwergewichtler Jewgeni Bitjakow mit einem furiosen Fight seinen Gegner Marko Ikonic  an den Rand des Knockouts. Die gegnerische Ecke  warf in Runde zwei das Handtuch. Als schließlich Traktor-Kämpfer Nadir Ünal im Schwergewicht (-91 Kg) in der 2. Runde  vorzeitig seinen Widerpart Patrick Walford  bezwang, in Runde eins war Nadir noch selbst angezählt worden,  stand der Traktor-Sieg fest. Doch Superschwergewichtler Viktor Jurk krönte den Schweriner Erfolg zum Abschluss noch mit einer bärenstarken boxerischen Leistung und Punktsieg über Dariusz Lasotta.

Nicht nur die im Fan-Bus nach Nordrhein-Westfalen mitgereisten knapp 40 Traktor-Anhänger waren begeistert. BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens  Hadler lobte die Mannschaft von BCT-Trainer Sebastian Zbik, Detlef Krause, Frank Rieth vom Hamburger BCT-Stützpunkt Agon, Patrick Rokohl vom Gifhorner Boxclub und Viktor Bitjakow, der seinen Sohn Jewgeni coachte: „Tolle Kämpfe, faire Urteile und ein Traktor-Team, das echt zusammenpasst. Boxen ist für den BC Traktor ein Mannschaftssport von Einzelkämpfern mit viel Herz und Zusammenhalt.“  Hadler weiter: „Es ist eine einzigartige Symbiose zwischen Vereinsleitung, Trainer-Team, Sportlern und Fans. Und Aktiven wie dem Gifhorner Mohammed Amiri, der hier so kurzfristig eingesprungen ist, gilt mein größter Respekt.“ 

Team-Trainer Sebastian Zbik war nach eigenen Worten „geflasht“. „Jeder hat alles gegeben. Für mich ist es aus Trainer-Sicht beeindruckend, welche Leidenschaft jeder der Jungs gezeigt hat“, war der einstige Profi-Boxweltmeister beeindruckt. Zbik: „Es macht unheimlich Spaß, so ein Mega-Team zu trainieren. Und ich bin froh, dass unsere boxerische Klasse und Linie gegen einen derart kampfstarken Gegner am Ende den Ausschlag gegeben hat.“

Am 15. Februar steigt in Schwerin ein Box-Knaller. Da wird nicht allein der letzte BCT-Heimkampf vor den Playoffs ausgetragen – und zwar gegen den BC Chemnitz. Zuvor steigt  nämlich in der Palmberg-Arena der Box-Länderkampf Deutschland gegen Kuba mit etlichen WM-Champions und Olympiasiegern.

 

Resultate:
Bantam  (bis 57 Kg):
Tarik Ibrahim (BCT) unterliegt Ani Haxhillari  (Hamm) nach Punkten

Leichtgewicht (-60 Kg): David Gkevorgkian (BCT)  besiegt Ehsan Sepahvandi (Hamm) n. Pkt.

Halbweltergewicht (-63 Kg): Oruc Özer  (BCT) besiegt  Rexhildo Zeneli (Hamm) n. Pkt. 

Weltergew. (-69 Kg): Mohammed Amiri (BCT) unterliegt  Kushtrim Mahmuti  (Hamm) n. Pkt.

Mittelgewicht (-75 Kg): Vladislav Hitlin (BCT)besiegt Samit Talo (Hamm) n. Pkt.

Halbschwergewicht (-81 Kg): Jewgeni Bitjakow (BCT) besiegt  Marko Ikonic  RSC 2.Runde

Schwergewicht (-91 Kg): Nadir Ünal (BCT) besiegt  Patrick Walford RSC  2.Rd.

Superschwergewicht (+91 Kg): Victor Jurk (BCT) besiegt  Dariusz Lasotta (Hamm) n. Pkt.

Am vergangenen Wochenende fand in diesem Jahr das erste Blocktrainingslager am Bundesstützpunkt Schwerin statt.

Im Rahmen des Konzeptes zur Optimierung der Rahmenbedingungen und maximalen Ausschöpfung der Leistungsfähigkeit im Nachwuchsbereich lud der Stützpunkt die Vereine aus Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland und Finnland nach Schwerin ein.

Über 60 Teilnehmer arbeiteten drei Tage gemeinsam im speziellen Bereich. Zwischen den Trainingseinheiten kam es zum Erfahrungsaustausch der Vereine und Trainer sowie zu Vorträgen der Stützpunkttrainer.

Teilnehmende Vereine und Verbände: FSV Bentwisch, SG 03 Ludwigslust, Güstrower SV, Grabower SV, Landesverband Sachsen-Anhalt, SG Aufbau Altentreptow, PSV Rostock, BC Traktor Schwerin, GFC Rostock, PSV Wismar und VIP Demmin

Pressemitteilung: BC Traktor Schwerin

13:8-Sieg und packende Kämpfe vor 1100 Fans in Schwerin / BCT Tabellenerster

Sechs Siege, eine Niederlage – Titelverteidiger BC Traktor Schwerin ist mit einem deutlichen 13:8-Erfolg gegen den deutschen Rekord-Mannschaftsmeister  BC Velbert  an die Tabellenspitze der Box-Bundesliga gestürmt. 1100 begeisterte Zuschauer erlebten am Samstag in der Schweriner Palmberg-Arena sieben dramatische, teils hochklassige Kämpfe – zuweilen mit ganz engen Punkturteilen. Das Duell im Leichtgewicht (bis 60 Kg) musste wegen  Erkrankung abgesagt werden; es wurde aus formalen Gründen mit 0:0 gewertet.  BCT-Vorstandsvorsitzender Frank Kleinsorg und Beiratsvorsitzender  Prof. Dr. Jens Hadler hatten die Kampfsport-Veranstaltung eröffnet und sich beim Publikum für das zahlreiche Erscheinen bedankt. Gemeinsam gaben sie das  Ziel der Zugmaschine Traktor aus, an diesem Kampfabend die Tabellenspitze zu erobern.

Schon der Auftakt verlief nach vier Vorkämpfen junger Schweriner Nachwuchsboxer/innen vielversprechend aus Schweriner Sicht. Bantamgewichtler (bis 57 Kg) Alen Rahimic schlug seinen starken Velberter Kontrahenten Marco Lopez einstimmig und überzeugend nach Punkten. Dann deklassierte David Gkevorgkjan (-63 Kg) seinen Velberter Gegner Mert Caliskan im boxerisch vielleicht besten Kampf des Abends ebenfalls klar nach Punkten. Hauchdünn dagegen fiel der Punktsieg von BCT-Weltergewichtler (-69 Kg) Bahir Zazai über Chris Eloundou aus – ähnlich knapp der Sieg von Vladislav Hitlin (-75 Kg)  über Anas El Abid (Velbert). 

Schließlich unterlag Jewgeni Bitjakow (BCT) im Halbschwergewicht (-81 Kg) dem ständig attackierenden Velberter Fighter Ben Ehis. Beim Stand von 9:6 für den BC Traktor war der Kampfabend aber nicht mehr zu verlieren. Zudem machten Traktor-Schwergewichtler Nadir Ünal (-91 Kg) mit einem überlegenen Punktsieg über Nikita Kostic und der superschwere (+91 kg) Schweriner Timury Jamshid mit einem ebenso überraschenden wie begeisternden Abbruchsieg  in der 2. Runde über Ariean Maleklo den letztlich klaren 13:8-Erfolg des Traktor-Teams perfekt.

Traktor-Teamtrainer Sebastian Zbik lobte vor der Presse die „gute geschlossene Mannschaftsleistung“. „Wir haben packende, spannende Kämpfe erlebt – faszinierend, wie sich unsere Jungs ins Zeug legten“, würdigte der frühere Profi-Boxweltmeister. Einzelleistungen wollte Zbik  nicht hervorheben, doch den technisch brillant herausgeboxten Punktsieg von Halbweltergewichtler David Gkevorgkjan mit „hängender Deckung“ und  den unerwarteten Abbruchsieg des kampfstarken Superschwergewichtlers Timury Jamshid lobte er dann doch.

Velberts Cheftrainer Peter Stark anerkannte den Schweriner Sieg neidlos, merkte aber an, dass in seiner Mannschaft gleich drei erkrankte Stammkräfte zu ersetzen waren. Ausdrücklich bedankte sich der Coach beim fairen und begeisterungsfähigen Schweriner „Super-Publikum“  – das habe er schon zu DDR-Zeiten in den 80ern so erlebt.

Am 15. Februar steigt in der Schweriner Palmberg-Arena der dritte und letzte Heimkampf der Vorrunde  – und zwar gegen den Boxclub Chemnitz.

Am Samstag fanden die Landesmeisterschaften Athletik in der Sportschule Güstrow statt.

Über 125 Teilnehmer aus ganz Mecklenburg-Vorpommern nahmen an den diesjährigen Meisterschaften teil.

Die erfolgreichsten Vereine in den einzelnen Altersklassen waren die SG Aufbau Altentreptow und der BC Traktor Schwerin.

Schüler A: SG Aufbau Altentreptow

Schüler B: BC Traktor Schwerin

Kadetten/männlich: SG Aufbau Altentreptow

Kadetten/weiblich: BC Traktor Schwerin

 

1200 Boxfans feiern 13:10-Sieg beim ersten Heimkampf in der Palmberg-Arena


BC Traumstart in der Palmberg-Arena! Hochklassige Boxkämpfe, ein 1200-köpfiges, begeistertes wie faires Publikum und am Ende ein dramatisch knapper, aber durchaus verdienter 13:10-Sieg des BC Traktor Schwerin - der erste Heimkampfabend des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters über den starken Vizemeister BSK Hannover-Seelze am Samstagabend war aus der Sicht des Gastgebers ausgesprochen gelungen.
Am Anfang hatte BC Traktor-Vorstandschef Frank Kleinsorg prophezeit, der erste Heimkampfabend werde „eine heiße Kiste", schließlich fehlten mit Nick Bier, Kevin-Boakye Schumann und Nelvie Tiafack drei BCT-Leistungsträger. Doch zunächst einmal erkämpften gleich die ersten beiden Traktor-Boxer Siege. Zum Auftakt bezwang Federgewichtler Alen Rahimic (BCT/bis 57 Kg) Remi Bojani, danach schlug überraschend auch der kurzfristig eingesprungene Traktor-Leichtgewichtler Arian Cekicaj (60 Kg) in seinem begeisternden ersten Bundesliga-Fight den starken Hannoveraner Rechtsausleger Andrej Degalzev. Dann jedoch unterlag der für Schwerin boxende Oruc Özer (bis 63 Kg) - er trainiert im Hamburger Traktor-Stützpunkt Agon – dem BSK-Kämpfer Denis Gashi. Der Weltergewichtskampf zwischen Bahir Zazai (BCT/69 Kg) und Jonathan Marques Silva schließlich wurde nach Verletzung Silvas in der 2. Runde abgebrochen und nach Punkten unentschieden gewertet. Zur Pause stand es 6:5 für den BC Traktor.
Dann machten drei BCT-Athleten den Sieg des Titelverteidigers perfekt. Zunächst bezwang Vladislav Hitlin (75 Kg) in einem engen Gefecht Vezir Agirman nach Punkten. Auch Jewgeni Bitjakow (81 Kg) besiegte Aslan Engin hauchdünn nach Punkten. Schließlich machte Nadir Ünal (91 Kg) den Sack zu: Der Schweriner Schwergewichtler lag gegen den kampfstarken Rizar Kübazi nach der ersten Rund klar zurück. Doch in Runde zwei drehte Publikumsliebling Nadir auf und schlug seinen Kontrahenten mit einem schweren Körpertreffer knockout. Die applaudierenden Zuschauer riss es von den Stühlen.
Damit war auch der BSK Hannover-Seelze K.o. gegangen – der Sieg seines Superschwergewichtlers Collin Biesenberg (+91 Kg) über Traktor-Fighter Timury Jamshid hatte lediglich ergebniskosmetischen Charakter .
Traktor-Trainer Sebastian Zbik war zufrieden: „Wir haben hier eine Super-Teamleistung hingelegt. Das Publikum hat einen tollen Abend erlebt, ist auf seine Kosten gekommen." Auch BCT-Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Jens Hadler war zuversichtlich: „Erstklassiges Boxen und ein Sieg beim ersten Heim-Event – das macht Lust auf mehr. Beim nächsten Heimkampf gegen Velbert wollen wir uns noch stärker zeigen." Mit dem Sieg ist der BC Traktor auf Tabellenplatz zwei vorgerückt.
Während des Kampfabends, den die Band Sconehead musikalisch begleitete, wurde in einer Pause des kürzlich verstorbenen BC Traktor-Ehrenmitglieds Harry Jaskulke gedacht. Zudem wurde Gerhard Podein verabschiedet; er hatte fast 20 Jahre lang den Schweriner Boxfanclub geleitet.
Der nächste Heimkampf in der Palmberg-Arena steigt am 25. Januar – gegen den Velberter BC. Beim dritten und letzten Heimkampf (15. Februar) gilt es gegen den Boxclub Chemnitz. J. Schultz
Ergebnisse:
Bantamgewicht (bis 57 Kg Alen Rahimi (BCT) besiegt Remi Bijani (BSK Hannover-S.) n.P.
Leichtgewicht (60 Kg): Arian Cekicaj (BCT) – Andrej Degalzew (BSK) n.P.
Halbweltergewicht (63 Kg): Oruc Özer (BCT) unterliegt Denis Gashi (BSK) n.P.
Weltergewicht (69 Kg): Bahir Zazai(BCT) – Jonathan M. Silva unentschieden
Mittelgewicht (75 Kg): Vladislav Hitlin (BCT) besiegt Vezir Agirman (BSK) n.P.
Halbschwergewicht (bis 81 Kg): Jewgeni Bitjakow (BCT) – Aslan Engin (BSK) n.P.
Schwergewicht (bis 91 Kg): Nadir M. Ünal – Razia Kübazi K.o. 2.Rd.
Superschwergewicht (+91 Kg): Timury Jamshid unterliegt Collin Biesenberg n.P. 

Text: Jürgen Schultz

Pressemitteilung des BC Traktor Schwerin vom 13.01.2020

Termine

28 Feb 2020 - 01 Mär 2020
Blocktrainingslager U15/U17/U19 OSP/BSP Schwerin
28 Feb 2020 - 01 Mär 2020
Blocktrainingslager U15/U17/U19 OSP/BSP Schwerin
28 Feb 2020 - 01 Mär 2020
Blocktrainingslager U15/U17/U19 OSP/BSP Schwerin
08 Mär 2020 - 08 Mär 2020
Landesmeisterschaft
14 Mär 2020 - 15 Mär 2020
Landesmeisterschaft
14 Mär 2020 - 15 Mär 2020
Landesmeisterschaft

unterstützt durch ...

Deutscher Boxsport-Verband e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok