Vom 29. April bis 02. Mai 2015 kämpfen die besten Amateurboxer Deutschlands, in der Altersklasse Junioren (U17), wieder um die Meistertitel. Veranstalter der Meisterschaften ist der Deutsche Boxsport-Verband DBV. Ausrichter der Wettkämpfe, die im Jugenddorf Wittow auf der Insel Rügen ausgetragen werden, sind der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern und der Phoenix Sportverein Stralsund. In diesem Jahr gibt es, mit 152 Anmeldungen, eine Rekord-Teilnehmerzahl. Für die amtierenden Deutschen Meister gilt es, ihren Status gegen die aufstrebende Konkurrenz zu verteidigen. Aus Mecklenburg-Vorpommern steigen, mit Kevin Winter (42kg) und Max Raffel (80kg) vom PSV Wismar, Cevin Bauer (44kg) und Andre Schrader vom Aufbau Altentreptow, Amer Jangoyan (50kg) und Eric Strelow (80kg) vom Phoenix SV Stralsund, sowie Arian Cekicaj (48kg) VIP Boxing Demmin, 7 Boxsportler in den Boxring. Die Athleten kämpfen nicht nur um die begehrten Meistertitel und Pokale, sondern auch um die Qualifikation für eine Teilnahme an den Europameisterschaften im Mai in der Ukraine. Die Wettkämpfe beginnen täglich ab 10.00 Uhr und das Finale am 02. Mai ab 11.00 Uhr.

Die Austragung des 45. Internationalen Ostsee Pokal Boxen, vom 10. bis 12.April 2015 in der Hansestadt Stralsund, war für den Boxverband Mecklenburg-Vorpommern, als Veranstalter dieses weltweit einmaligen Kadetten-Boxturniers, ein toller Erfolg. Nicht nur durch die große Beteiligung mit 113 Boxsportlern aus 9 Landesverbänden und den Boxern aus Tschechien, Polen, Dänemark, der Slowakai und den Niederlanden. Mit dem Abschneiden als erfolgreichster Landesverband, bei diesem hochklassig besetzten Turnier und dem Gewinn des Pokals für den besten Techniker, durch Salvatore Cotrone, stellte sich auch der sportliche Erfolg für den Veranstalter ein.

Vom 10. bis 12. April fliegen wieder die Fäuste beim 45. Ostsee Pokal Boxen in Stralsund. Veranstalter ist der Boxverband Mecklenburg-Vorpommern und Ausrichter der Phoenix Sportverein Stralsund. Dieses weltweit einmalige Traditionsboxturnier, für Kadetten, wurde 1970 gegründet und seit dem ununterbrochen ausgetragen. Seit 45 Jahren starten junge Talente im Alter von 13 und 14 Jahren, der Altersklasse Kadetten, beim Ostsee Pokal Boxen. Die Teilnahme an diesem Turnier ist für die jungen Boxsportler der erste Höhepunkt ihrer sportlichen Laufbahn. Die Teilnehmer werden von den Landestrainern der Landes-Boxverbände Deutschlands für dieses Turnier nominiert. Dazu kommt die internationale Beteiligung von Boxteams aus dem europäischen Umfeld, die wegen der hochkarätigen Besetzung des Turniers anreisen. In diesem Jahr beteiligen sich Boxteams aus Dänemark, Schweden, Polen, Tschechien, Slowakai, Niederlande und Deutschland. Über einhundert Boxer steigen, an den drei Veranstaltungstagen, in den Ring. Die Landestrainer Deutschlands nutzen den Ostsee Pokal als Vorbereitungsturnier auf die Deutschen Meisterschaften und wählen die leistungsstärksten Boxer für die DM-Teilnahme aus. Vom Boxverband Mecklenburg-Vorpommern starten in diesem Jahr 27 Teilnehmer. Für viele international erfolgreiche Boxer begann die sportliche Karriere beim Ostsee Pokal. Unter ihnen die Olympiasieger Andreas Tews und Andreas Zülow. Auch die Europameister Michael Timm, Dieter Berg und Rene Breitbart (Welt- und Europameister) haben beim Ostseepokal geboxt. Die Wettkämpfe finden von Freitag bis Sonntag ab 10.00 Uhr täglich statt und werden wieder in der Friedrich-Ludwig-Jahn Sporthalle / Karl-Marx-Straße ausgetragen.

Der PSV Wismar, als Ausrichter der LM-Finalkämpfe am 07. März, sorgte für hervorragende Wettkampfbedingungen. Die Markthalle am Alten Hafen war ein perfekter Austragungsort für das Finale der diesjährigen Landesmeisterschaften der Schüler, Kadetten, Junioren und Jugend. Die Pokale für die besten Techniker erkämpften sich Malte Ludwig (Schüler), Max Suske (Kad), Joulina Suhrow (Jun) u. Ali Juboori (Jug). Beste Kämpfer wurden Antonina Grigorian (Schüler), Amir Amini (Kad), Andre Schrader (Jun) u. Howanes Ghukasyan (Jug). Der erfolgreichste Verein, sowohl bei der AK Schüler als auch bei den Kadetten, wurde der BC Traktor Schwerin. In der AK Junioren/Jugend wurde der Verein Aufbau Altentreptow Landesbester und im weiblichen Bereich erkämpfte sich der Phoenix SV Stralsund den Titel.

Am Samstag den 14. März 2015 findet, ab 09.30 Uhr im Sport- und Bildungszentrum Güstrow, der 16. außerordentliche Verbandstag des Boxverbandes Mecklenburg-Vorpommern statt. Dazu sind alle Vorsitzende und Abteilungsleiter der Boxsportvereine aus M-V, die Vorstandsmitglieder des BV M-V und weitere Gäste eingeladen. Die Einladungen wurden per Email versendet.

Vom 05. - 14.02.2015 befand sich eine Auswahl des Boxverbandes M-V, mit Landestrainer Christian Morales, in Zakopane/Polen um die Grundlagen für die neue Saison zu legen. Begleitet wurden die Auswahlsportler von Jugendwart Ralf Grabow und 3 Nachwuchssportlern des Phoenix Sportvereins Stralsund. Es wurde aber nicht nur Kondition und Kraft in den Bergen Polens gebolzt, sondern auch im speziellen Bereich mit polnischen Partnern aus Danzig gearbeitet. Die Sportler zogen alle Einheiten voll mit und legten erste wichtige Grundlagen für das neue Wettkampfjahr.

Am vergangenen Wochenende fand in der Sportschule Bad Blankenburg (Thüringen) das 4. TBV Kaderturnier statt. Für die Auswahl des Boxverbandes MV wurden 6 Boxer und 3 Boxerinnen berufen, um an dem Turnier teilzunehmen. 1 Turniersieg, 2x Platz 2 sowie 5 dritte Plätze konnten unsere Sportler erkämpfen. Den Turniersieg erkämpfte in der Juniorenaltersklasse bis 75 kg Eric Strelow vom Phoenix Sportverein Stralsund/LLZ. Im Finale bezwang Eric den Homburger Ivan Yasser klar nach Punkten. Von Beginn an setze Eric seinen Gegner unter Druck und konnte ab Runde 2 den Kampf mit seiner Führungshand bestimmen. Zweite Plätze erkämpften, nach Siegleistungen im Halbfinale, Amer Jangojan (Phoenix Sportverein Stralsund/LLZ) sowie Arian Cekicaj (VIP Demmin/LLZ). Amer verlor im Finale gegen Alexander Geissler aus Baden Würtemberg. Arian unterlag dem Thüringer Nikita Fokin etwas umstritten. Dritte Plätze errungen Arne Schulz (MBC Waren/LLZ), Henrik Mewes (Aufbau Altentreptow/LLZ), Eliana Nebihi (BC Traktor Schwerin/LLZ), Emmi Daniels (MBC Waren/LLZ), Joulina Suhrow (Phoenix Sportverein Stralsund). Im Viertelfinale unterlag nach sehr guter Leistung Max Suske (Phoenix Sportverein Stralsund) dem starken Yusuf Akuslug (NRW) knapp nach Punkten. Es wurde deutlich, dass unseren Sportlern die Erfahrung von mehrtägigen Turnieren fehlt und in der Zukunft auf die Teilnahme an solchen Turnieren geachtet werden sollte.

Mit dem Unentschieden, im letzten Urteil des Kampfabends zwischen der Kampfgemeinschaft Hertha BSC/BC Cottbus und dem Boxclub Chemnitz, stand die Entscheidung fest. Das Boxteam Hanse Wismar belegt in der Saison 2014/2015, der zweiten Bundesliga, den ersten Tabellenplatz. Nach dem verpatzten Saisonauftakt beim Auswärtskampf gegen die KG Hertha BSC/BC Cottbus reagierten Cheftrainer Jürgen Spieß und Teamkoordinator Andreas Taruttis in dem sie die Mannschaft umstellten. Das zahlte sich bereits beim ersten Heimkampf mit einem deutlichen Punktsieg aus. In der Mannschaft entwickelte sich im Laufe der Saison ein toller Teamgeist, der der Hanse weitere Siege einbrachte. Für Abteilungsleiter Tilo Gundlack, Teammanager Hauke Balzer und Vizepräsident Raimund Kraft war es, bei der Überreichung des Meisterschaftspokals, ein emotionaler Moment.

Am Abend des 14. Februar 2015, beim letzten Heimkampf des Boxteam Hanse Wismar in der zweiten Bundesliga, wurden vom Kampfrichter-Obman des Deutschen Boxsport-Verbandes Erich Dreke einige verdiente Kampfrichter des Boxverbandes Mecklenburg-Vorpommern geehrt. Dieter Wellner, Kampfrichter-Obman des Boxverbandes M-V, wurde zum Ehrenkampfrichter des DBV ernannt. Mit der Goldenen Ehrennadel des DBV wurde Jürgen Schröder (AIBA Kampfrichter 3 Sterne) ausgezeichnet. Mit dem Goldenen Kampfrichter-Abzeichen wurden Dieter Breitenbach, Jürgen Spieß und Axel Wolter geehrt. Das Silberne Kampfrichter-Abzeichen erhielt Andreas Taruttis und mit dem Bronzenen Kampfrichter-Abzeichen wurde Torsten Lange ausgezeichnet.

Beim letzten Heimkampf, in der 2. BL am 14. Februar 2015, hatte das Boxteam Hanse Wismar die Kampfgemeinschaft Hertha BSC Berlin / BC Cottbus in Dorf Mecklenburg zu Gast. Aufgrund von zwei Ausfällen in den Gewichtsklassen 53kg und 57kg starteten die Wismaraner mit einem 4:0 Punktevorsprung. Dieses Punktepolster erwies sich als sehr wertvoll, denn die Kämpfe in den Gewichtsklassen 61kg Murad Yildirim (KG BC) gegen Soliman Asefi (BT HW) und 65kg Kasem Rodi (KG BC) gegen Noori Amadullah (BT HW) gingen mit klaren 0:3 Punktniederlagen verloren. In der Gewichtsklasse bis 70kg lieferten sich Magomed Zultigov (KG BC) und Arton Krasniqi (BT HW) ein kampfbetontes Gefecht, welches den Gästen den nächsten Punktsieg brachte. Die Wende, für das Boxteam HW, leitete Meriton Rexhepi (76kg) mit einem Punktsieg über Zelimhan Dadaev ein. Im Kampf bis 82kg bekam es Wismars Ammar Abduljabar (51 Kämpfe) mit dem erfahrenen Sadula Abdulai (122 Kämpfe) zu tun. Ammar kämpfte von Beginn an offensiv und zeigte Siegeswillen. Mit dieser Einstellung gelingt es ihm immer wieder seine Gegner zu beeindrucken. Sadula versuchte den Überblick zu behalten, sich den Angriffen Ammars entgegen zu stellen und selbst Aktionen zu setzen. Dieser intensive Kampfverlauf zog sich über alle Runden und sorgte für den besten Kampf des Abends, den Ammar für sich mit einem 3:0 Punktsieg entscheiden konnte. Im letzten Kampf (über 82kg) kam es zur Begegnung zwischen dem Deutschen Meister Albon Pervicaj und dem Österreicher Dtefan Nikolic, der das Gästeteam verstärkte. Albon boxte souverän und gewann ungefährdet mit 3:0 Punkten. Damit sorgten die letzten Kämpfe für einen 13:9 Heimsieg des Boxteam Hanse Wismar.

Termine

26 Mai 2018 - 26 Mai 2018
Kinder-u. Jugendsportspiele in Rechlin
16 Jun 2018 - 17 Jun 2018
Landes-Jugend-Sportspiele 2018
16 Jun 2018 - 17 Jun 2018
Landes-Jugend-Sportspiele 2018
05 Sep 2018 - 08 Sep 2018
Deutsche Meisterschaften weiblich
05 Sep 2018 - 08 Sep 2018
Deutsche Meisterschaften weiblich
05 Sep 2018 - 08 Sep 2018
Deutsche Meisterschaften weiblich

unterstützt durch ...

Deutscher Boxsport-Verband e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.