Marutjan nur Bronze - Kampfrichterurteil sehr zweifelhaft: National war Araik Marutjan in diesem Jahr unwiderstehlich. Nun heißt es für den jungen Mann vom BSC Schwerin, sich auch auf internationaler Bühne zu behaupten. Die Jugend-EM 2009 wird sein ersten großes internationales Turnier.

Landestrainer Morales bescheinigt seinem Schützling eine gute Vorbereitung: "Araik ist richtig heiß auf die EM. Nach seinem überzeugenden Auftritt beim BB-Cup hat er berechtigte Chancen auf Edelmetall."

Die Jugend-EM findet vom 15.08. bis 23.08.2009 in Stettin (Polen) statt.

Der Turnierverlauf:

Der Landestrainer im Telegrammstil:

Samstag, 15.08.2009

  • Nach der Auslosung steht fest: Bei dieser EM nehmen 217 Teilnehmer aus 34 Nationen teil.
  • In Araiks Gewichtsklasse (-64,0 kg) starten 23 Teilnehmer.
  • 1. Gegner: Carapcevili aus Moldawien
  • Araik war der erste der Deutschen, der in den Ring musste. Ihm war noch ein wenig die Reisestrapazen anzumerken und auch die lange Wartezeit in der Halle. Erst gegen 22:30 ertönte der Gong. Den Kampf hat er souverän gemeistert und mit 7:0 klar gegen den Moldawier gewonnen - ein schöneres Geburtstagsgeschenk hätte sich, der nun 17jährige nicht machen können. Am kommenden Montag tirfft er nun auf den Türken Muhammet Aydin. Die Veranstaltung, in der er kämpft, beginnt 12 Uhr.

Sonntag, 16.08.2009

  • Gut gelaunt, geht Araik um 07.45 Uhr zum Frühstück. Sein Gewicht ist sehr gut, so dass er ordentlich essen konnte.
  • Um halb 9 ging es mit dem Bus nach Schwedt zur offiziellen Eröffnung. Nach den Kämpfen von Touba (Sieg gegen Rumänen) und Sokolov (Niederlage gegen Engländer) ging es wieder zurück ins Hotel nach Stettin.
  • Dort wurde in den Nachmittagsstunden nochmal trainiert und die Taktik für den morgen Mittag anstehenden Achtelfinalkampf besprochen.
  • Der Abend verläuft ruhig. Zur Entspannung wird ein wenig TV geschaut und mit den Verwandten telefoniert.

Montag, 17.08.2009

  • Araik steht im Viertelfinale!!! Mit einer Superleistung ist Araik ins Viertelfinale eingezogen. Mit einem deutlichen 5 zu 1 Sieg gegen den schlagstarken Türken hat Araik morgen ab 17 Uhr die Chance ins Halbfinale einzuziehen.

Dienstag, 18.08.2009

  • Araik hatte heute früh wieder sehr gutes Gewicht. Nach dem Wiegen gings zum Frühstück. Danach wird er sich nochmal hinlegen und ein wenig schlafen. Um halb 12 machen wir uns dann auf den Fußweg zur Veranstaltungsstätte. Auf dem Weg dorthin analysieren wir nochmal den gestrigen Kampf und legen die taktische Linie fürs heutige Viertelfinale zurecht. Die erste Veranstaltung heute beginnt um 12 Uhr. Nach dem Kampf vor Artur Bril wird Araik nochmal eine kurze Lockerungseinheit machen und danach ins Hotel fahren, was essen und sich nochmal hinlegen. Ich hole ihn dann rechtzeitig aus dem Hotel wieder ab.
  • Ab 17 Uhr läuft dann die 2. Veranstaltung. Araik hat den 4. Kampf und wird aus der blauen Ecke versuchen den starken Rechtsausleger aus Armenien zu besiegen und in die Medaillenränge einziehen. Also drückt ab 17 Uhr die Daumen für uns.
  • Geschafft - der Armenier Vladimir Margaryan ist eliminiert. Es war zwar nur ein 1:0-Punktsieg, aber wen interessiert´s?!
  • Nun wartet im Halbfinale der Russe Alexander Besputin. Besputin hat in den Kämpfen vorher, Angel Hristov (BGR) mit 9:1 und Gergő Bene (HUN) mit 7:0 deutlich bezwungen.

Mittwoch, 19.08.2009

  • Nach dem gestrigen Sieg und damit das erreichen des Halbfinales hat Araik heute vom Turnier frei. Jetzt heißt es, die Akkus auffüllen, den kleinen Riss über dem Auge pflegen und sich auf das morgige Halbfinale konzentrieren.
  • "Die Verletzung dürfte morgen keine Probleme bereiten. Der Riss ist nur oberflächlich und nicht sehr tief." so Landestrainer Morales. "Um 10 werden wir eine Lockerungseinheit im Park machen. Nach dem Training gehts dann in die Halle, um die anderen deutschen Kämpfer anzufeuern."
  • Morgen wird Araik dann versuchen, dem starken Russen vor Probleme zu stellen und das Finale zu erreichen.

Donnerstag, 20.08.2009

  • Heute ist der Tag der kleinen Entscheidung. Araik kämpft um den Einzug ins Finale der Jugendeuropameisterschaft.
  • Der Nachtschlaf war nicht ganz so ruhig wie die Tage zuvor. Araik ist heiß auf den Russen." so Morales am Morgen.
  • Spannung liegt in der Luft und das ist auch gut so.
  • Morales: "Wir werden am Vormittag eine Trainingseinheit durchführen. Ganz locker, damit Araik auch ein bißchen zur Ruhe kommt. Die taktische Marschroute werden wir auch besprechen. Der Russe ist wesentlich beweglicher als die bisherigen Gegner - die Strategie wird deswegen eine andere sein. Es ist eine harte Nuss, die er zu knacken hat. Araik muss aber nur sein Können abrufen und dann sollte es mit dem Finaleinzug klappen."
  • 18.54 Uhr - Aus für Marutjan - Das Urteil der Kampfrichter ist zweifelhaft!
  • Man sollte denken, dass erfahrene Kampfrichter stets für ein gerechtes Urteil sorgen. Dem ist leider nicht immer so. Besonders der polnische Ringrichter fiel durch Fehleinschätzungen der Kampfsituation auf.
  • Zum Kampf: Angefeuert vom deutschen Block hat Araik eine bravoröse Leistung geboten. Konzentriert und aggressiv hat er Besputin in allen Runden unter Druck gesetzt und für viele Beobachter die entscheidenden Treffer gelandet. Die angebliche Leichtigkeit des Russen war mehr oder weniger nur Verlegenheit. Am Ende gewinnt Besputin mit 7:3. Araik bleibt nur die Bronzemedaille und der ewige Gedanke, dass er den Kampf hätte gewinnen müssen. Schade für den Sportler. Schade für den Sport.

Termine

27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019
27 Jan 2019 - 03 Feb 2019
C-Lizenz Ausbildung 2019

unterstützt durch ...

Deutscher Boxsport-Verband e.V.
Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB) e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok