Am 17. Dezember 2018 feierte mit Horst Femfert aus Greifswald einer der dienstältesten und erfolgreichsten Vereinstrainer des Deutschen Boxverbandes seinen 75. Geburtstag.

Der Vorstand des Boxverbandes von Mecklenburg-Vorpommern und viele Boxsportfreunde unseres Landes gratulieren dem erfahrenen Trainer herzlich zu diesem Jubiläum.

1969 begann seine Tätigkeit beim Eisenbahnersportverein Greifswald. Um sich noch besser dem Boxsport zu widmen, gründete Horst später mit Mitstreitern den BC Greifswald.

Der BC gehört heute zu den erfolgreichsten Vereinen unter dem Dach des DBV. Die Boxer, die durch „seine Hände“ gingen sind nicht mehr zu zählen. Geblieben sind aber die Erfolge, die seine Schützlinge bei Meisterschaften und internationalen Wettbewerben erreichten. Neben unzähligen Meistern auf nationaler Ebene gelang seinem Schützling Enrico Berger mit dem Titelgewinn bei der Junioren-WM 1988 der erste grosse Trainererfolg. Auch die politische Wende 1989  tat seiner Trainertätigkeit keinen Abbruch. Florian Schulz, Christian und Dennis Lewandowski, Agasi Margaryan und viele andere setzten die Greifswalder Erfolgsserie fort. Fast nicht zu toppen ist allerdings die Erfolgsgeschichte seines ehemaligen Schützlings Sebastian Sylvester. Er wurde Profi-Weltmeister und konnte mehrfach seinen Titel erfolgreich verteidigen. Als „Hurrikan“ boxte Sebastian sich in die Herzen eines Millionenpublikums. 

Rückhalt erhielt der zweifache Familienvater stets von seiner Frau Renate. Ohne ihr Verständnis und unermüdliche Unterstützung wären diese einmaligen Erfolge nicht möglich gewesen. Mit seiner Fachkenntnis, Sachlichkeit und Zuverlässlichkeit ist der Greifswalder überall ein gern gesehener Sportsmann und Vorbild für die junge Trainergeneration.Ein Ausruhen gibt es für den 75-jährigen „trotz gesundheitlicher Einschränkungen" derweil noch nicht. Er steht nach wie vor viermal in der Woche auf der Halle und bei Wettkämpfen in der Ringecke. Der Lohn: Bei der IDJM  im November in Köln gewannn sein Schützling Agasi Margaryan den Deutschen Meistertitel.

 Die Glückwunsche des Vorstandes des Boxverbandes MV überbrachten dem Jubilar Landestrainer Ralf Bünger und der Vizepräsident Sport Dieter Breitenbach.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok